Shiatsu

 

Shiatsu bedeutet übersetzt „Finger-bzw. Daumendruck“ und ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie, die ihre Wurzeln in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat.

Shiatsu verbindet Elemente aus Massage und Akupressur – der Arbeit an Akupressurpunkten entlang der Energieleitbahnen des Körpers.

 

Bei einer Shiatsu-Behandlung wird der Körper mobilisiert, gedehnt, bewegt und durch die Arbeit an den Akupressurpunkten kann das energetische Gleichgewicht wieder hergestellt werden.
Shiatsu findet auf einer dicken Matte am Boden statt,  der Klient/die Klientin, ist bekleidet.
Während einer Behandlung, die in Stille stattfindet, kommen Körper und Geist in einen entspannten Zustand, der ein wichtiger Beitrag zur Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte ist.

Shiatsu ist seit vielen Jahren als alternative Behandlungsgform anerkannt und bietet Hilfe für viele Arten von Beschwerden.

Shiatsu ist auch eine wunderbare Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, Körper, Geist und Seele eine Verschnaufpause zu gönnen.

 

Kontakt:

Alice Neuböck

Tel: 0699 1130 4682

www.wertsein.at

 

Karin Höpperger

Tel.: 0650 92 699 38

www.facebook.com/shiatsu.karin.hoepperger